Wärmebehandlung

Der Ablauf

Ziel des Einsatzhärtens ist eine harte Oberfläche des Werkstoffes bei gleichzeitig zähem Kern. Durch Aufkohlen, Härten und Anlassen erhält der Stahl die gewünschten verschleißfesten Eigenschaften. Dabei wird die Randschicht des Werkstückes mit Kohlenstoff angereichert. Durch die Diffusion des Kohlenstoffs von der Oberfläche in das Bauteil wird randnah ein spezifisches Kohlenstoffprofil erreicht. Im Anschluss an die Aufkohlung erzielen wir durch Härten und Anlassen die gewünschte Randhärte und Einsatzhärtungstiefe. Das Abschrecken erfolgt wahlweise in Wasser, Öl oder Salz.